Finden Sie hier Ihr kostenloses Gehaltskonto oder Girokonto ohne Gebühren. Vergleichen Sie schnell und einfach die verschiedenen Angebote der Banken und zahlen ab sofort keine Kontoführungsgebühren mehr

Gehaltskonto und Girokonto im Vergleich

Gehaltskonto und Girokonto im Vergleich


Ein Gehaltskonto ist in der Regel ein Girokonto, das bei einer Bank Ihrer Wahl geführt wird. Hauptsächlich werden auf dieses Gehaltskonto die Gehälter vom Arbeitgeber überwiesen und durch den Inhaber für den regelmäßigen Gehaltseingang genutzt. Grundsätzlich eignet sich hierfür nicht nur ein Girokonto, sondern beispielsweise auch auch ein Tagesgeldkonto, bei welchem ein Teil der regelmäßigen Geldeingänge fest angelegt wird.


Einige Banken bewerben den Abschluss eines Gehaltskontos ganz besonders für Neukunden und bieten hier bessere Konditionen als bei einem normalen Girokonto an. Lediglich die Anbieter unterscheiden sich in den unterschiedlichen Tarifen und Strukturen bei den Gebühren, so dass sich hier in jedem Fall ein Girokonto Vergleich lohnt, um schnell und unkompliziert ein Girokonto ohne Kontoführungsgebühren eröffnen zu können.

Unterschiede zwischen Gehaltskonto und Girokonto

Von den Funktionen her, existieren keine Unterschiede zwischen einem Gehaltskonto und einem „normalen“ Girokonto, da beide Konten für den täglichen Zahlungsverkehr genutzt werden können. Auch muss in der Regel nicht wirklich das Gehalt auf ein jeweilige Konto eingezahlt werden, da die Banken ein kostenloses Gehaltskonto nur einen regelmäßigen Zahlungseingang voraussetzen.


Das Gehaltskonto ist somit keine besonderes Girokonto mit besonderen Eigenschaften, sondern lediglich ein Konto, auf welches regelmäßig Lohn, Rente oder Sozialleistungen überwiesen werden. Die gängige Bezeichnung beruht hier lediglich auf einem regelmäßigen Zahlungseingang.

Bei einigen Banken ist ein regelmäßiges Einkommen aus selbständiger Arbeit für ein kostenloses Gehaltskonto bei der Bank nicht ausreichend, da hier explizit nur Bezüge des Arbeitnehmers vom Arbeitgeber als Bedingung für diese Form des Girokontos als Bedingung gelten und Selbstständige oder Freiberufler somit ein Geschäftskonto oder Firmenkonto eröffnen müssen. Hier empfehlen wir jedoch Anbieter, bei denen auch ein Girokonto ohne Gehaltseingang kostenlos angeboten wird.

Girokonto als Gehaltskonto im Vergleich

Bei den Kosten und Bedingungen für ein Gehaltskonto unterscheiden sich die einzelnen Banken erheblich, da sich auch die Höhe des regelmäßigen Geldeingangs unterscheidet. Hier empfehlen wir in jedem Fall möglichst geringe Geldeingänge als Voraussetzung für eine kostenlose Kontoführung bei der Bank. Im Gehaltskonto Vergleich finden Sie aktuelle Angebote für ein kostenloses Konto und können die jeweiligen Bedingungen und Konditionen der einzelnen Banken übersichtlich vergleichen und sich somit für das günstigste Angebot entscheiden.

Um ein wirklich kostenloses Girokonto ohne Kontoführungsgebühr zu erhalten, reicht auch ein ganz normales Girokonto aus. Wie Sie in unserem Girokonto Vergleich sehen können gibt es auch hier einige Anbieter, die ein kostenloses Girokonto nicht an einen regelmäßigen Geldeingang binden und dennoch Zinsen auf das Girokonto und sogar eine kostenlose Kreditkarte anbieten.

 

Beliebte Artikel zu diesem Thema: